Herzlich willkommen

auf meiner Website. Informieren Sie sich über aktuelle Vorstellungstermine, mich und meine Arbeit.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Aktuelles & Termine

Traumfrau verzweifelt gesucht

Spielwerk -Theater Bamberg, Alte Seilerei Komödie von Tony Dunham 10. Februar 2018   Zur Wiesbadener Aufführung an den Kammerspielen schrieb die Presse bei der Premiere: Von Julia Anderton WIESBADEN – Schokolade, Schmonzetten, Schluchzkrämpfe: Oh ja, Frauen leiden bei Liebeskummer heftig. Wer nun jedoch meint, dass Männer ein Beziehungsaus vergleichsweise locker wegstecken, liegt falsch. Denn die […]

Offene Zweierbeziehung

Kammerspiele Wiesbaden Komödie von Franca Rame und Dario Fo Premiere am 1. Dezember 2017 Bildquelle: Pexels.de

Wir sind die Neuen

Premiere am 23. März 2018 Würtembergische Landesbühne Esslingen nach dem Film von Ralf Westhoff Theaterfassung von Jürgen Poppig

Kartenhaus-Idyll – oder die kleinen Gaunereien des Alltags

Kartenhaus-Idyll – oder die kleinen Gaunereien des Alltags 15 Minidramen von Jutta Schubert Unter dem  nach spanischer Komödie , Molière oder Marivaux anmutenden Titel verbergen und  tummeln sich 15 kurze Minidramen der Wiesbadener Autorin Jutta Schubert, die in den Jahren von 1989 bis heute entstanden sind. In diesem täglichen Wahnsinn( so der Titel eines der […]

Kater Murr

Premiere geplant für 2018 Kammerspiele Wiesbaden Opera piccola für Bambini (s) bis (s)  Teenie (s)  von Siegfried Köhler Libretto von Klaus-Dieter Köhler  

wita/Martin Fromme

Der Bürger

„Der Bürger“ als Textcollage von und mit Halvor Boller auf der kleinen Bühne des „Kartenhausensembles“ Von Beke Heeren-Pradt HOHENSTEIN – „Ich heiße soundso, bin daundda geboren, soundso alt… ich bin ein stilles, nettes Mitglied der menschlichen Gesellschaft.“ So stellt er sich vor, „Der Bürger“, der in der Textcollage des Schauspielers Halvor Boller auf der Probebühne […]

Kritik zu „Mondscheintarif“

„Verliebt sein ist Marketing“ – „Mondscheintarif“ – ein vergnügliches Stück über Strategien und Nöte der modernen Frau in den Kammerspielen Von Beke Heeren-Pradt WIESBADEN – „Wer bin ich eigentlich?“ Am Ende eines Abends im Wechselbad der Gefühle angesichts offensichtlich gescheiterter Beziehungsanbahnungs-Strategien stellt sich Cora Hübsch die alles entscheidende Frage. Kühl abgeklärte Intellektuelle oder heißblütiger Vamp, […]

Jemand hat mal gesagt, Theater muss wie Fußball sein. Das ist nicht ganz richtig. Beim Fußball weiß man nie, wie das Spiel am Ende ausgeht, beim Theater schon, aber man weiß trotzdem nie, wie der Abend verläuft und die Geschichte sich am Ende entwickelt.

KLAUS-DIETER KÖHLER

Fotos & Presse

Frauen-Frontal

Landestheater Schwaben 2003 Claudia Demmler Lissie Pötter